blog

Vintage Style

Vintage Style

Der Vintage-Style greift Elemente verschiedener Modeströmungen der 1920-1980er Jahre auf. Als Mode-und Designrichtung spielt dieser Style mit Erkennungsmerkmalen und subkulturellen Codes der Jugendkulturen aus vergangen Jahrzehnten. Der Vintage-Style (im Retro-Sinne) zeigt sich immer wieder in der Reanimation der Modentrends: So lebten beispielsweise in den 1980er Jahren die Fifties mit weit schwingenden Röcken, femininen Blusen und Bundfaltenhosen wieder auf. In den 1990er Jahren hatten die Seventies ihr Come-Back mit Schlaghosen und Kordsamt. Aber auch Anleihen aus den 1920er und 1960er Jahre waren und sind immer wieder zu beobachten. Besonders das popkulturelle Comeback der 60er Jahre, das gegen Ende der 90er Jahre durch Britpop-Bands wie Oasis, Supergrass, The Verve oder The Smiths ausgelöst wurde, trug zur modischen Wiederbelebung des 60s-Styles bei. Bewusstes Tragen von Kleidungsstücken aus dieser Dekade wurde zur Stilaussage. Die musikalische Rückbesinnung zur britischen Gitarren-Musik der swinging 60s belebte einen vergangenen Lifestyle aufs Neue. Aktuell lässt sich der 60s-Style auch wieder in der Filmbranche bewundern. Die Regisseure von Filmen und Serien machen sich den Effekt zu Nutze, welcher durch das Tragen bestimmter Kleidung erzeugt werden kann: Denn nichts kann das Lebensgefühl einer Generation besser ausdrücken, als die Mode, die sie trägt; wie sich die Charaktere anziehen verrät welcher Ästhetik sie folgen und welche Rolle sie in der Gesellschaft einnehmen. Diesem Mechanismus folgen Filmemacher wie Hossein Amini, der die Zuschauer in seinem Regiedebut „Die zwei Gesichter des Januars“ in eine visuell detailgetreue Reise in die 1960er Jahre mitnimmt. Auch die US-Erfolgsserie „Mad Men“, die seit 2007 ein großes Publikum begeistert, ist nicht bloße Abendunterhaltung. Sie kann vielmehr als Gesellschafts- und Branchenstudie der 1960er gesehen werden, welche durch aufwendige Ausstattung die Ästhetik dieser Zeit wiedergibt. Auch in Steven Spielberg's Biopic „Catch Me If You Can“ aus dem Jahre 2007 spielt der 1960s-Style eine essentielle Rolle im Film. Grünten Modes Kollektionen sind inspiriert von Musik, Film, Photographie und Popkultur der 1960er Jahre. Rezipiert werden Originalschnitte aus den 1960er Jahren, die durch Verwendung edler Materialien neu variiert und weiterentwickelt werden. Filmkostüme, Portfolio und Modefotografien dieser Ära werden zitiert. Die besondere Affinität für das Space-Age zeigt sich in der Verwendung reduzierter geometrischer Formen, grafischer Effekte und schwarz-weiß Kontrasten, die mit Farbhighlights kombiniert werden. Durch die gegenwartsgetreue Umsetzung entsteht ein künstlerisch gebildeter und gelassener Look. Quelle der Inspiration sind vor allem Kleider, die einst zukunftsweisend die Modewelt und das Frauenbild revolutionierten. Die daraus entstehenden Neufassungen verkörpern mehr als reinen Vintage-Style.               Text: Patti Coat

 

Shop the dresses "Dusty S." & "Fleur de Lys"!